Zur Start- und Übersichtsseite des 'Retro-Arcade-Games' Projektes.





# Fallout 4 Cheats – Sind sie zu stark, bist du zu schwach!

Fallout 4 Cheats - Sind sie zu stark, bist du zu schwach!Fallout 4 Cheats – Auf ewig lockt der Cheat
Unglaublich aber wahr. Fallout 4 verfügt fast über die gleichen Cheats wie „Fallout: New Vegas“, Fallout, Skyrim, Oblivion oder auch Morrowind. Die Creation-Game-Engine ist nun wirklich in die Jahre gekommen. Es ist also aufs neue eiserne Disziplin angesagt, um nicht in Versuchung zu geraten.


Warum? Bis jetzt weiß noch niemand, ob auch wirklich alle Steam-Achievements bei Verwendung der nachfolgenden Cheats geschaltet werden.
Um Cheats wie den Gott-Modus (Unverwundbarkeit) jedoch benutzen zu können, muss erst einmal auf die Eingabekonsole mit der Tilde-Taste (~) zugegriffen werden. Wer ältere Tastaturen verwendet, findet sie beim Buchstaben „Ö“.

Benutzung der Cheats also auf eigene Gefahr. Der Spielspaß kann schnell flöten gehen. 😉

  • Durch Eingabe von „tgm“ schaltet ihr den Gottmodus frei. Zeitgleich gibt es unendliche Munition und AP gratis dazu. Tschüß Spielspaß!
  • Mit „tcl“ werden die Kollisionsabfragen ausgeschaltet und ihr könnt im No-Clip-Modus in gesperrte Bereiche gehen.
  • Alternativ zum „tcl“ Cheat kann aber auch „unlock“ verwendet werden, um ausgewählte Türen/Terminals zu öffnen.
  • Ein relativ nützlicher Cheat (zB für Screenshots) ist hingegen „tm„. Dadurch werden Menüs und die Benutzeroberfläche an oder aus geschaltet.
  • Durch die Eingabe von „tfc“ aktiviert ihr eine freischwebende Kamera, die sich bestens für extravagante Screenshots eignet.
  • tai“ schaltet die KI der NPCs (Nicht-Spieler-Charakter) aus. Die NPCs stehen also nur noch dumm in der Gegend herum.
  • Mit „tcai“ schaltet man die Kampf-KI der NPCs aus, damit man bei vorheriger Verwendung des „tai“ Cheats auch gefahrlos an ihnen vorbei marschieren kann.
  • Ganz eilige, die überhaupt keine Lust mehr haben dem Spielverlauf zu folgen, können mit „caqs“ die gesamte Hauptquest komplettieren.
  • tmm 1“ ermöglicht euch auf zeitraubende Entdeckungsreise zu verzichten, da bei Verwendung dieses Cheats alle Ortschaften auf der Karte angezeigt werden.
  • Wer keine Lust auf nervenaufreibende Gefechte hat, erhält durch Eingabe von „kill“ die Möglichkeit, das gewählte Ziel mit sofortiger Wirkung ins digitale Nirvana zu schicken.
  • Wer es in Gefechten besonders schnell mag, kann durch die Eingabe von „killallalle NPCs in der Umgebung ausschalten.
  • Wer gerne viel sammelt – und deshalb mit Schneckentempo durchs Ödland ziehen muss – kann durch die Eingabe von „player.setav carryweight (X)“ die Tragkapazität um den Wert „X“ erhöhen.
  • Zu wenig Kronkorken? „player.additem 0000000f [X]“ verhilft euch zu ungeheurem Reichtum um den Wert „X“.
  • Du knackst gerne Schlösser, hast aber keine Haarklammern mehr? „player.additem 0000000a [Anzahl]“ sorgt für das benötigte Kontingent an Haarklammern.

Und jetzt mal im Ernst. Die oben aufgeführten „Fallout 4 Cheats“ waren das erste, was man im Netz nach dem Presse-Embargo zu Fallout 4 finden konnte. Man zahlt also seine knapp 60.- Euro und ist in permanenter Versuchung, das Spiel zu Cheaten um es leichter zu haben. Mir wäre es lieber gewesen, wenn die Entscheidungsträger (oder Game-Designer) bei Bethesda die Cheats komplett gesperrt hätten.
Denn fängt man einmal mit dem Cheaten an – zB weil man irgendwo nicht weiter kommt – dann lässt man es auch nicht mehr sein.
Skyrim war mir da eine Lehre. 😉


«Fallout 4 Cheats – Sind sie zu stark, bist du zu schwach!» wurde in «Postapokalypse, Randnotizen, Was in eigener Sache...» einsortiert und für das Glossar mit: , , verschlagwortet.

 
Mit obigem Thema verwandte Beiträge:
Zufällig ausgewählte Artikel:

 


Blogverzeichnis   Blog-Verzeichnis und Webkatalog   Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de