Beiträge aus der Rubrik: Spielegenres

#01 Warum der Genremix in Spielen die Musik macht

Es ist wie es ist. “Jump ‚N‘ Run”, “Arcade” und “Action” Spiele zählen zu den heute am meist verbreitetsten Spielgenres der Welt.

Auch aufwendig produzierte Computer-, Tablet-, Smartphone- und Konsolenspiele, verwenden immer häufiger einen Mix der verschiedensten Genres, um möglichst viele Zielgruppen aus den verschiedensten Spielgenres zu erreichen.

Deine Spiele können also den gleichen Weg gehen, um möglichst viele Zielgruppen zeitgleich zu erreichen. In dieser Kategorie findest du eine kleine Übersicht über Spielgenres, die sich besonders gut als Referenzprojekt, Frequenzbringer oder Eigen-Promotion für deine anvisierte Zielgruppe eignen.

Natürlich könnten die Spiele auch eine 2 Spieler Option (Koop Modus, auch Ko-Op oder Coop) beinhalten, um das Spielvergnügen abrunden und den Mehrwert steigern. Allerdings steigt auch der Entwicklungsaufwand (ZB Datenbank / PHP) entsprechend in die Höhe.

Dieser GamesBlog Artikel «Warum der Genremix in Spielen die Musik macht» wurde in «Spielegenres» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , , , , , , verschlagwortet.


 
 

#02 Arcade-Games im Retro-Design sprechen alle Zielgruppen an

Arcade-Games im Retro-Design verfügen weder über eine umfangreiche Hintergrundgeschichte noch stellen sie größere Anforderungen an den Spieler. Bekannteste Vertreter mit Kultstatus sind – mit unter anderem – Arkanoid, Tetris, Pac Man, Donkey Kong, Moon Patrol und viele, viele weitere mehr.

Arcade-Games im Retro-Design zeichnen sich vor allen Dingen durch Spielspaß und ein schnelles, das Geschick des Spielers forderndes, Game-Design aus. Dabei können sie durchaus mehrere Elemente anderer Spiele-Genres enthalten und verschiedene Spielperspektiven bieten. Das Spielprinzip ist dabei leicht und schnell durchschaubar. Spielanleitungen werden kaum oder nur in Kurzform benötigt.

Schwierigkeitsgrad und Ziel meiner Retro-Arcade-Games

  • Damit der Spieler schnell den Eindruck erhält ein Spiel zu beherrschen, sind die ersten Level der Spiele stets leicht erfolgreich abzuschließen.
  • In höheren Levels steigert sich der Schwierigkeitsgrad jedoch merklich. Spielanfänger müssen erste Rückschläge bis hin zu einem “Game over” in Kauf nehmen.
  • Geübte Spieler hingegen finden in höheren Levels neue Bonuslevel, Grafik-, Sound-, und Bonusextras. Dadurch können sie den erreichbaren Highscore weit über den normalen Durchschnitt hinaus steigern und Spitzenpositionen belegen.
Dieser GamesBlog Artikel «Arcade-Games im Retro-Design sprechen alle Zielgruppen an» wurde in «Spielegenres» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , , , verschlagwortet.


 
 

#03 Casual Games – Einfache Spielmechanik und schnelle Erfolgserlebnisse

Casual Games (Gelegenheitsspiele) sind Spiele, die sich vor allem durch schnelle Erfolgserlebnisse auszeichnen.

Sie sind leicht zugänglich und verfügen über ein anfangs einfach gehaltenes Game-Design. Zielgruppe sind Personen, die nur eine schnelle und kurzweilige Unterhaltung suchen.

Casual-Games können als Denk- und Kartenspiele aber auch als Logikspiele, Action-Spiele oder Lizenz-Spiele umgesetzt werden. Neben kostenlosen Werbespielen wie dem Moorhuhn von Phenomenia oder Yeti-Sports (damals Edelweiß – heute Pro7) sind aber aufwändige kommerzielle Spiele Produktionen wie „Angry Birds“ oder „Zumas Revenge“ und ihre Ableger heutzutage die eindeutigen Gewinner dieses Genres.

Dieser GamesBlog Artikel «Casual Games – Einfache Spielmechanik und schnelle Erfolgserlebnisse» wurde in «Spielegenres» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , , verschlagwortet.


 
 

#04 Jump’n’Run Games

Sehr beliebt sind die als “Jump ’n’ Run” bezeichneten Hüpfspiele. In “Jump ’n’ Run” Games bewegt sich ein vom Spieler gesteuerter Charakter auf der Suche nach bestimmten Gegenständen durch eine Spielwelt.

Es können taktische, strategische oder Action Elemente enthalten sein. Im Vordergrund steht jedoch immer die geschickte Bewegung der Spielfigur mittels der Eingabegeräte.

Dieser GamesBlog Artikel «Jump’n’Run Games» wurde in «Spielegenres» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: verschlagwortet.


 
 

#05 Action Games bieten Platz für Produkte mit Bonuswert

Ballerspiele (Action-Games) stellen die Reflexe des Spielers in den Mittelpunkt. Selten beinhalten sie eine ausgefeilte Strategie oder eine epische Hintergrundgeschichte wobei Ausnahmen zuweilen jedoch auch vorkommen können.

Spiele dieses Genres setzen vor allem auf Schnelligkeit, Action und bombastische Grafikeffekte.
Das Hauptziel ist es, feindliche – in verschiedenen Variationen auftretende – Horden von Gegnern (bestehend aus mehr oder weniger phantasievollen Wesen) zu eliminieren.
Eine Vermittlung oder die Aufnahme von Kommunikation ist nicht oder nur im Ansatz geplant. Dabei gilt, je länger der Spieler durchhält, desto komplexer und rasanter wird die feindliche Welt.
Während des Spielverlaufes zieht der Schwierigkeitsgrad deutlich an und die Spieler müssen immer schneller reagieren, um das jeweilige Ziel eines Levels zu absolvieren.

Dieser GamesBlog Artikel «Action Games bieten Platz für Produkte mit Bonuswert» wurde in «Spielegenres» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , verschlagwortet.


 
 

#06 Adventure Games – Abenteuerspiele

In Abenteuerspielen (Adventure-Games) beeinflusst der Spieler durch bestimmte Aktionen das Spielgeschehen.

Schritt für Schritt bewegt er sich durch eine vorgegebene, durch eigene Entscheidungen beeinflussbare und mit vielen zu lösenden Rätseln gespickte Geschichte.

Adventure-Games verfügen normalerweise über eine lineare Geschichte, in deren Verlauf der Spieler durch Nachforschungen, Interaktion mit anderen Charakteren und dem Benutzen von Gegenständen dem Spiel-Ziel näher kommt. Dabei können auch Elemente aus Actionspielen eine tragende Rolle spielen.

Text Adventures
Diese Form von Abenteuerspielen beinhaltet Aufgabenstellungen und Hinweise in Textform um das jeweilige Abenteuer zu bestehen und Rätsel zu lösen. Standbilder erhöhen den optischen Reiz der Spiele und liefern dem Abenteurer Anhaltspunkte, geben Rätsel auf und vermitteln ihm ein bestimmtes Ambiente.

Dieser GamesBlog Artikel «Adventure Games – Abenteuerspiele» wurde in «Spielegenres» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , verschlagwortet.


 
 
 1 2 Vor

Frei nach D.Adams "Per Anhalter durch die Galaxis": Vielen Dank für den Fisch, 42 und Game On!