Zur Start- und Übersichtsseite des 'Retro-Arcade-Games' Projektes.





# Game Over! Sony schließt Entwicklerstudio Psygnosis

Logo Psygnosis | Screenshot: Psygnosis.orgÜberraschendes Ende eines legendären Entwicklerstudios?
Sony schließt das 1984 unter dem Namen Psygnosis gegründete Studio Liverpool.

Psygnosis wurde 1984 gegründet und war Publisher und Entwickler für Computerspiele. Erste Veröffentlichungen gab es ab 1985 für die 16-Bit-Heimcomputer Atari ST und Amiga. Später entwickelte Psygnosis auch für PCs und die Playstation. 1993 wurde Psygnosis von Sony übernommen und in Sony Liverpool umbenannt.

Zu einem der ersten großen Erfolge wurde Shadow of the Beast für den Amiga im Jahr 1989. In die erste Liga der Publisher stieg Psygnosis 1991 mit ihrem wohl größtem Erfolg, dem Denk- und Geschicklichkeitsspiel Lemmings, auf.

Weitere Erfolge als Entwickler waren mit unter anderem:

  • 1987: Barbarian für Amiga und Atari ST
  • 1993: Bram Stoker’s Dracula für Sega Mega-CD
  • 1995: die Hochgeschwindigkeitsrennserie Wipeout für PlayStation, PC (1996) und Sega Saturn (1996)

Weitere Erfolge als Publisher waren mit unter anderem:

  • 1989 Shadow of the Beast entwickelt von Reflections Interactive für Amiga, Atari ST (1990) und weitere Plattformen
  • 1991: Lemmings entwickelt von David Jones, DMA Design, für Amiga, Atari ST, PC und weitere Plattformen

Als Grund führte Sony in einer Pressemitteilung auf, das man seine „Investitionen auf andere Studios konzentrieren“ möchte. Weiteren Angaben zufolge werden viele der Mitarbeiter auf andere Studios des Sony Worldwide Studios Verbundes verteilt. An Entlassungen werde aber wohl kein Weg vorbeiführen.

Quelle: Golem


«Game Over! Sony schließt Entwicklerstudio Psygnosis» wurde in «Entwicklerstudios, Game over, man! Game over!» einsortiert und für das Glossar mit: , , verschlagwortet.

 
Mit obigem Thema verwandte Beiträge:
Zufällig ausgewählte Artikel: