Zur Start- und Übersichtsseite des 'Retro-Arcade-Games' Projektes.





# Spieleentwickler Sproing Interactive meldet Insolvenz an

Medienberichten zufolge soll Sproing infolge eines geplatzten Großauftrages seine Verbindlichkeiten – bestehend aus Forderungen seitens Mitarbeitern, Banken, dem Finanzamt und weiteren Gläubigern – nicht mehr bedienen können. Das Unternehmen wird auf Basis eines Sanierungsplanes fortgeführt, welcher – mit unter anderem – einen Stellenabbau beinhaltet.

Spronig Interactive wurde 2001 gegründet und ist aktuell noch mit über 100 Mitarbeitern Österreichs größter Spielentwickler. Bekannt wurde das Wiener Studio durch eine Reihe von Auftragsarbeiten (iOS, Android, Nintendo DS, Wii und weitere) für größere Publisher. Neben Spielen wie „Schlag den Raab“ und einigen Moorhuhn-Spielen produzierte das Studio auch die Aufbauspiel-App „Asterix and Friends“.

Für Blue Byte entwickelte Sproing 2012 das Browserspiel Silent Hunter Online. Da sich jedoch auch Blue Byte aus dem Free-to-Play Markt zurückzieht, wurde Silent Hunter Online bereits am 31. Oktober abgeschaltet.

Kürzlich musste auch Daedelic Entlassungen ankündigen. Andere Firmen wie Goodgames trennten sich bereits zu einem früherem Zeitpunkt von einigen Mitarbeitern, um sich den geänderten Marktbedingungen und zunehmenden Konkurrenzdruck im Mobile- und Casualgames Sektor anzupassen.

Quelle: Gameswirtschaft, Golem


«Spieleentwickler Sproing Interactive meldet Insolvenz an» wurde in «Entwicklerstudios» einsortiert und für das Glossar mit: , , , verschlagwortet.

 
Mit obigem Thema verwandte Beiträge:
Zufällig ausgewählte Artikel: