# Werbematerial auf Steam Seiten – Echte Screenshots anstelle von Concept-Arts

Werbematerial auf Steam Seiten - Nur noch echte Screenshots anstelle von Concept-Arts.Wie die US-Spieleseite Polygon berichtet, überarbeitet Valve seine Richtlinien für Entwickler. Sobald das „Discovery Update 2.0“ live ist, dürfen auf Steam angebotene Spiele nur noch mit echten Screenshots beworben werden.

Als Begründung führt Valve – mit unter anderem – auf, das Concept-Arts (Konzeptbilder) potentiellen Kunden ein falsches Bild des Spieles vermitteln könnten. Um mit guten Beispiel voran zu gehen, hat Valve bereits die eigene Shopseite ihres Multiplayer-Titels Dota 2 überarbeitet und entsprechende Konzeptbilder entfernt.

Einer der Gründe für diesen Schritt dürfte das Einschreiten der britischen Werbeaufsicht ASA gewesen sein. Diese hatte aufgrund irreführender Werbung entsprechende Untersuchungen gegen Valve und dem Entwicklerstudio Hello Games (No Man’s Sky) eingeleitet.

Quelle: Polygon


«Werbematerial auf Steam Seiten – Echte Screenshots anstelle von Concept-Arts» wurde in «Spiele- Game Clients» einsortiert und für das Glossar mit: , , , verschlagwortet. Both comments and pings are currently closed.

 
Mit obigem Thema verwandte Beiträge:
Zufällig ausgewählte Artikel:

 

Frei nach D.Adams "Per Anhalter durch die Galaxis": Vielen Dank für den Fisch, 42 und Game On!