Glossar: Ad-Games

#01 Wenn Spiele keine spannenden Geschichten haben

Grundsätzlich sollten man sich als Game-Designer nicht von althergebrachten Werbeformen – sei es nun im Internet durch Bannerwerbung, im Radio, TV oder Print-Bereich – beeinflussen lassen. Vielmehr gilt es, sich auf die Möglichkeiten – die Spiele immer bieten – einzulassen und sie effektiv zu nutzen.

Schon seit “Moorhuhn” und “Yeti-Sports” Zeiten wird versucht, gängige Werbetechniken – wie Werbebanner, Textlinks usw. – in Spiele zu kopieren. Dies bis jetzt jedoch nur mit mäßigem oder gar keinem Erfolg wie MochiMedia (Vermarkter und Distributor für kostenlose Games) erst letztes Jahr bewiesen hat.

Viel wichtiger ist es also für dich als Spielentwickler, deine Spieler nicht mit aufdringlichen oder übermäßigen Werbebotschaften und Brandings zu verschrecken. Das funktioniert nur in den seltensten Fällen.

Selten wird versucht Spiele Geschichten erzählen zu lassen, die neutral mit einer Marke, einem Produkt oder einer Dienstleistung verbunden sind, dem Spieler den Spaß am Spiel nicht verderben und trotzdem eine Werbebotschaft angenehm übermitteln.

Reduktion auf das Wesentliche
Spiele bauen beginnt also auch beim Storytelling (inklusive Einbindung deiner persönlichen Werbebotschaft), geht über Game-Design und GamePlay bis hin zur Möglichkeit der Eintragung eines erreichten Highscores oder dem freischalten von persönlichen Erfolgen.
Nur so werden die Spieler deines Spiele-Projektes deinen Werbebotschaften gegenüber aufgeschlossen bleiben, dein Spiel weiter empfehlen und optional von dir angebotene Dienstleistungen wahrnehmen.

Und genau dies ist auch der Grund, warum dein Spiel eine spannende, lustige, geheimnisvolle oder gruselige Geschichte erzählen sollte.

Dieser GamesBlog Artikel «Wenn Spiele keine spannenden Geschichten haben» wurde in «Retro-Arcade-Games Projekt, Tipps und Tricks» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , , verschlagwortet.


 
 

#02 Warum der Genremix in Spielen die Musik macht

Es ist wie es ist. “Jump ‚N‘ Run”, “Arcade” und “Action” Spiele zählen zu den heute am meist verbreitetsten Spielgenres der Welt.

Auch aufwendig produzierte Computer-, Tablet-, Smartphone- und Konsolenspiele, verwenden immer häufiger einen Mix der verschiedensten Genres, um möglichst viele Zielgruppen aus den verschiedensten Spielgenres zu erreichen.

Deine Spiele können also den gleichen Weg gehen, um möglichst viele Zielgruppen zeitgleich zu erreichen. In dieser Kategorie findest du eine kleine Übersicht über Spielgenres, die sich besonders gut als Referenzprojekt, Frequenzbringer oder Eigen-Promotion für deine anvisierte Zielgruppe eignen.

Natürlich könnten die Spiele auch eine 2 Spieler Option (Koop Modus, auch Ko-Op oder Coop) beinhalten, um das Spielvergnügen abrunden und den Mehrwert steigern. Allerdings steigt auch der Entwicklungsaufwand (ZB Datenbank / PHP) entsprechend in die Höhe.

Dieser GamesBlog Artikel «Warum der Genremix in Spielen die Musik macht» wurde in «Spielegenres» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , , , , , , verschlagwortet.


 
 

#03 Was macht überhaupt ein Game-Designer bzw. eine Game-Designerin?

Mal ist man oben... und mal ist man unten. Aber... Moment einmal... was macht überhaupt ein Game-Designer?Was macht denn nun ein Game-DesignerIn wirklich?
Am besten ist immer noch der Vergleich mit einem Drehbuchautor oder Regisseur. Genau wie diese behält ein Game-Designer, innerhalb der Produktionsphase (Game-Development), die Gesamtübersicht über das zu realisierende Spiel-Projekt.

Game-Designer entwickeln Unterhaltungsspiele (Casual-Games), Lernspiele (Serious-Games), Werbespiele (HTML 5) und natürlich Blockbuster-Games wie Grand Theft Auto, Rage, Fallout, Bioshock, Dragon Age, Left 4 Dead, Gothic, Half Life und viele, viele weitere mehr.

Weiterlesen… >>

Dieser GamesBlog Artikel «Was macht überhaupt ein Game-Designer bzw. eine Game-Designerin?» wurde in «Game-Design, Game-Designer werden» einsortiert und zuletzt am 9. November 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet.


 
 

Frei nach D.Adams "Per Anhalter durch die Galaxis": Vielen Dank für den Fisch, 42 und Game On!