Glossar: Highscore

#01 Viral Marketing – Empfehlungsmarketing in deinen Spielen

Das Empfehlungsmarketing (Viral Marketing) kann – mit minimalem Aufwand – die Spieler deines Spiele-Projektes dazu animieren, dein Spiel an persönliche Kontakte weiter zu empfehlen.

Durch eine “Weiterempfehlen” Option im Spiel – und der zum Spiel gehörenden Bestenliste – können die Spieler also damit zum Multiplikator deines Projektes werden.

Im Gegensatz zu anderen Werbeformen wie Layer-Ads, Textwerbung, Flash, Gif- und Jpeg Bannerwerbung befassen sich potentielle Spieler deines Games grundsätzlich freiwillig mit einer von dir eingebundenen Werbebotschaft und empfehlen sie nur weiter, wenn sie den eigenen Mehrwert auch entdecken können.

Durch diese persönlichen Weiterempfehlungen bekommen Werbebotschaften einen ganz besonderen Stellenwert, der mit Werbeschaltungen bei Suchmaschinen, stark frequentierten Content-Anbietern oder innerhalb von Mailing-Aktionen definitiv nicht erreicht werden kann.

Das Empfehlungsmarketing berücksichtigende Spiele erweisen sich bei der Zielgruppenansprache als kostengünstiger, schneller, effektiver und extrem langlebiger Kommunikationskanal und steigern dadurch, als weiteres Standbein, den Erfolg deiner Marketingkampagne für deine weiteren Spielprojekte.

Dieser GamesBlog Artikel «Viral Marketing – Empfehlungsmarketing in deinen Spielen» wurde in «Retro-Arcade-Games Projekt, Tipps und Tricks» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , , , , verschlagwortet.


 
 

#02 Arcade-Games im Retro-Design sprechen alle Zielgruppen an

Arcade-Games im Retro-Design verfügen weder über eine umfangreiche Hintergrundgeschichte noch stellen sie größere Anforderungen an den Spieler. Bekannteste Vertreter mit Kultstatus sind – mit unter anderem – Arkanoid, Tetris, Pac Man, Donkey Kong, Moon Patrol und viele, viele weitere mehr.

Arcade-Games im Retro-Design zeichnen sich vor allen Dingen durch Spielspaß und ein schnelles, das Geschick des Spielers forderndes, Game-Design aus. Dabei können sie durchaus mehrere Elemente anderer Spiele-Genres enthalten und verschiedene Spielperspektiven bieten. Das Spielprinzip ist dabei leicht und schnell durchschaubar. Spielanleitungen werden kaum oder nur in Kurzform benötigt.

Schwierigkeitsgrad und Ziel meiner Retro-Arcade-Games

  • Damit der Spieler schnell den Eindruck erhält ein Spiel zu beherrschen, sind die ersten Level der Spiele stets leicht erfolgreich abzuschließen.
  • In höheren Levels steigert sich der Schwierigkeitsgrad jedoch merklich. Spielanfänger müssen erste Rückschläge bis hin zu einem “Game over” in Kauf nehmen.
  • Geübte Spieler hingegen finden in höheren Levels neue Bonuslevel, Grafik-, Sound-, und Bonusextras. Dadurch können sie den erreichbaren Highscore weit über den normalen Durchschnitt hinaus steigern und Spitzenpositionen belegen.
Dieser GamesBlog Artikel «Arcade-Games im Retro-Design sprechen alle Zielgruppen an» wurde in «Spielegenres» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , , , verschlagwortet.


 
 

#03 Sportspiele

Sportspiele zählen mit zu den beliebtesten Computerspiele- Genres im Internet

Sie simulieren entweder Sportarten aus dem echten Leben oder dem Phantasie (Fantasy) Bereich. Die Annäherung an die Realität, in Bezug auf Visualisierung und Sportart, ist also nicht immer zwingend vorgegeben. Schnelle Action, Strategische Elemente und einfache Regeln sind tragende Elemente des Spielprinzips.

Spiele mit dem Hauptthema “Sport” können auch als Mehrspieler-Spiele (Multiplayer) realisiert werden. Die Spieler können gleichzeitig oder hintereinander in den Wettstreit treten.

Dieser GamesBlog Artikel «Sportspiele» wurde in «Spielegenres» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , verschlagwortet.


 
 

#04 Froggit Underground funktioniert wieder ohne Probleme

Rock the Frog: Das Spiel Froggit Underground - Collector's EditionDie gute Nachricht zuerst!

Es ist wieder möglich, die erreichte Punktzahl im Spiel „Froggit Underground“ in die verschiedenen Highscorelisten einzutragen.

In diesem Sinne also… Rock the Frog!

Und woran lag es jetzt, das Spieler ihren Highscore nicht eintragen konnten?

Weiterlesen… >>

Dieser GamesBlog Artikel «Froggit Underground funktioniert wieder ohne Probleme» wurde in «Froggit» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , , , , verschlagwortet.


 
 

#05 Über-, Mega-, Master- und Top-Frogs – Eine neue Highscore Liste für Froggit

Über-, Mega-, Master- und Top-Frogs - Eine neue Highscore Liste für FroggitAuch was gut und funktional ist, kann man besser machen.
Gesagt – getan.

Im Zuge der Umbauarbeiten meiner Homepage fiel mir auf, das Froggits Highscore Liste nun auch schon eine geraume Zeit auf dem Buckel hat und dort endlich mal etwas neues in Erscheinung treten sollte.

Die Frage war nur, was man ändern könnte?

Nachdem ich eine Weile darüber sinniert habe, kam mir die Idee, das bereits bestehende Konstrukt (Mega-, Master- und Topfroggies auf einer Seite) neu zu unterteilen um einzelnen Spielern eine bessere Übersicht bieten zu können.

Weiterlesen… >>

Dieser GamesBlog Artikel «Über-, Mega-, Master- und Top-Frogs – Eine neue Highscore Liste für Froggit» wurde in «Froggit» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , verschlagwortet.


 
 

#06 Rock the Frog: Das Spiel „Froggit Underground – Collector’s Edition“

Rock the Frog: Das Spiel Froggit Underground - Collector's EditionFroggit kann man spielen wie Frogger…
Sollte man aber nicht!

Das Ziel des Spiels ist ganz einfach.
Hilf 5 Fröschen ihren Platz auf einer Sandbank zu erreichen und werde Froschkönig.
Leichter gesagt als getan.
Die Sache hat natürlich einen Haken.

Weiterlesen… >>

Dieser GamesBlog Artikel «Rock the Frog: Das Spiel „Froggit Underground – Collector’s Edition“» wurde in «Froggit» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , , , , , , , , , verschlagwortet.


 
 
 1 2 Vor

Frei nach D.Adams "Per Anhalter durch die Galaxis": Vielen Dank für den Fisch, 42 und Game On!