Glossar: No Man’s Sky

#01 Foundation Update für No Man’s Sky legt Grundstein für weiteren Spielausbau

No Man’s Sky Foundation Update legt den Grundstein für die weitere Entwicklung. - Bildquelle: Hello GamesDas Foundation Update führt neben neuen Spielmodi (Normal, Kreativ und Überleben) auch neue Ressourcen und Technologien, Basisbau, Erwerb eines Frachters und weiteres mehr in No Man’s Sky (V.1.1) ein.

Mit dem Foundation Update brechen Hello Games nun endlich auch ihre selbst auferlegte Null-Kommunikations Strategie und sorgen so auch für einen ersten leichten Stimmungswandel bei den Bewertungen der Steam-Community.

Weiterlesen… >>

Dieser GamesBlog Artikel «Foundation Update für No Man’s Sky legt Grundstein für weiteren Spielausbau» wurde in «Entwicklerstudios» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , verschlagwortet.


 
 

#02 HTML5-Game benutzt No Man’s Sky Markennamen

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.Gamestar und PCGames teasern ihre Clickbait-Artikel mit „Flashgame klaut No Man’s Sky 2 Namen“ an. Dem ist jedoch nicht so. Es genügt ein einfacher Blick in den Quelltext, um festzustellen, das es sich hier um ein HTML 5 Spiel handelt.

Nach einer kleinen Recherche kann man desweiteren in Erfahrung bringen, das dass Spiel „No Man’s Sky 2“ ein 1 zu 1 Klon des Spieles „The Aviator“ ist.
In seinem lesenswertem Tutorial: „The Making of “The Aviator”: Animating a Basic 3D Scene with Three.js“ beschreibt Karim Maaloul anschaulich, wie ein HTML 5 Spiel mit Three.js, CSS und JavaScript erstellt werden kann.

Weiterlesen… >>

Dieser GamesBlog Artikel «HTML5-Game benutzt No Man’s Sky Markennamen» wurde in «HTML 5 Spiele» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , verschlagwortet.


 
 

#03 0815 Quergelesen über Fallout, Skyrim & Doom Flipper, Denuvo, Watch Dogs 2…

Golen Interview mit Denuvo: „Verdammt gute Leute versuchen, unseren Schutz zu cracken“
Und dabei ist Denuvo noch nicht einmal ein klassischer Kopierschutz im herkömmlichen Sinne. Die Software sorgt einzig und allein dafür, das Spiele – die Online-DRM-Systeme von Plattformen wie Steam oder Origin benutzen – erst Monate nach Release oder bestenfalls überhaupt nicht umgangen werden können.
Zwar gibt Denuvo Firmenchef Reinhard Blaukovitsch keine Hinweise über die genaue Funktionsweise der Software, gewährt jedoch in einem Golem.de Interview Einblicke in einige Sicherheitskonzepte Denuvos und die Cracker-Szene.
Zum Denuvo-Interview bei Golem.

Weiterlesen… >>

Dieser GamesBlog Artikel «0815 Quergelesen über Fallout, Skyrim & Doom Flipper, Denuvo, Watch Dogs 2…» wurde in «Randnotizen» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , , , , , , , , , , verschlagwortet.


 
 

#04 No Man’s Sky Entwicklung geht weiter. Irgendwann. Vielleicht!

No Man’s Sky Entwicklung geht weiter. Irgendwann. Vielleicht! - Bildquelle: Hello GamesIn einem Interview bestätigte Shawn Layden (Präsident von Sony Interactive Entertainment America), das Hello Games auch weiterhin an No Man’s Sky arbeiten würden.

So soll No Man’s Sky durch Patches und weitere Updates „näher an die eigene Vision“ von Hello Games gebracht werden und könne dann „vielleicht“ noch zu einem späteren Zeitpunkt „sein gesamtes Potenzial“ zeigen.


Nachtrag 30.11.2016
Mit dem kürzlich erschienen Foundation Update hat das Indie-Studio Hello Games nun einen ersten Schritt getätigt, um „näher an die eigene Vision“ zu gelangen.

Newsquelle: PcGames, YouTube

Dieser GamesBlog Artikel «No Man’s Sky Entwicklung geht weiter. Irgendwann. Vielleicht!» wurde in «Entwicklerstudios» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , verschlagwortet.


 
 

#05 Werbematerial auf Steam Seiten – Echte Screenshots anstelle von Concept-Arts

Werbematerial auf Steam Seiten - Nur noch echte Screenshots anstelle von Concept-Arts.Wie die US-Spieleseite Polygon berichtet, überarbeitet Valve seine Richtlinien für Entwickler. Sobald das „Discovery Update 2.0“ live ist, dürfen auf Steam angebotene Spiele nur noch mit echten Screenshots beworben werden.

Als Begründung führt Valve – mit unter anderem – auf, das Concept-Arts (Konzeptbilder) potentiellen Kunden ein falsches Bild des Spieles vermitteln könnten. Um mit guten Beispiel voran zu gehen, hat Valve bereits die eigene Shopseite ihres Multiplayer-Titels Dota 2 überarbeitet und entsprechende Konzeptbilder entfernt.

Einer der Gründe für diesen Schritt dürfte das Einschreiten der britischen Werbeaufsicht ASA gewesen sein. Diese hatte aufgrund irreführender Werbung entsprechende Untersuchungen gegen Valve und dem Entwicklerstudio Hello Games (No Man’s Sky) eingeleitet.

Quelle: Polygon

Dieser GamesBlog Artikel «Werbematerial auf Steam Seiten – Echte Screenshots anstelle von Concept-Arts» wurde in «Spiele- Game Clients» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , , verschlagwortet.


 
 

#06 Britische Werbeaufsicht ermittelt gegen Entwicklerstudio Hello Games

Britische Werbeaufsicht ermittelt gegen Entwicklerstudio Hello Games aufgrund irreführender Werbung des Spieles No Man's Sky.Die britische Advertising Standards Authority (ASA) hat ein Ermittlungsverfahren gegen Hello Games eingeleitet.
Der Grund: Irreführende Werbung für das Spiel No Man’s Sky.

Dabei soll es sich, laut Eurogamer, um bei der Werbeaufsicht eingegangene Beschwerden über die Steam Verkaufs Seite des Spieles handeln. Das auf dieser Seite befindliche Werbematerial (Video- und Screenshots) soll Spiel-Ereignisse darstellen, die sich in der Verkaufsversion nicht oder nur in rudimentärer Form vorfinden lassen. Hello Games und Valve (Steam Betreiber) wurden seitens der ASA um Stellungsnahmen gebeten.

Newsquelle: Heise, Eurogamer

Nachtrag 11.10.2016
Das sich auf der No Man’s Sky Seite befindliche Werbematerial wurde noch nicht geändert. Zwischenzeitlich hat Steam jedoch bekanntgegeben, das Entwickler ihre Spiele nur noch mit direkt aus dem Spiel stammenden Screenshots bewerben dürfen.

Dieser GamesBlog Artikel «Britische Werbeaufsicht ermittelt gegen Entwicklerstudio Hello Games» wurde in «Entwicklerstudios» einsortiert und zuletzt am 7. Juni 2017 aktualisiert. Für das Glossar wurde er mit: , , verschlagwortet.


 
 

Frei nach D.Adams "Per Anhalter durch die Galaxis": Vielen Dank für den Fisch, 42 und Game On!